Intelligenz oder Schönheit: Was wiegt schwerer?

Schön oder klug: Wie soll die Dame in erster Linie sein, um einen potenziellen Partner anzulocken und an sich zu binden? Worauf legen die Männer folglich größeren Wert: auf Intelligenz oder auf die Schönheit der Partnerin? Seit eh und je besagt doch die Volksweisheit: Männer lieben mit den Augen. Davon ausgehend kann man behaupten, dass es das Aussehen bzw. äußere Attraktivität ist, welche die Vertreter des starken Geschlechts ursprünglich anlockt und dazu zwingt, diese oder jene Frau als Lebenspartnerin zu wählen. Die Ergebnisse einer gemeinsamen österreichisch-amerikanischen Studie rütteln aber die Grundfesten dieser Theorie und scheinen ganz neue Präferenzen der Männer bestimmt zu haben.

Partnerpräferenzen im Zentrum des wissenschaftlichen Interesses

Die österreichischen und amerikanischen Gelehrten sind aufgrund der aktuellen Untersuchungen zum Schluss gekommen, dass die modernen Männer eher kluge, als einfach hübsche Frauen bevorzugen. Die Studie zu diesem Thema wurde kürzlich in der Fachzeitschrift „European Review of Social Psychology“ veröffentlicht und macht alle Interessanten mit den aktuellen Befunden der Soziologie, Psychologie und Anthropologie bekannt, die sich auf die unstabilen und recht veränderlichen Partnerpräferenzen des starken Geschlechts beziehen.

Klugheit ist in Abendländern von größerer Bedeutung, als Schönheit

Im Laufe der zahlreichen Forschungen und aufgrund der Analyse von schon vorhandenen Materialen sowie durchgeführten Experimenten ist es den Fachmännern von der Innsbruck Universität und Northwestern University gelungen, den Wandel von männlichen Bevorzugungen innerhalb der letzten paar Jahrzehnten zu verfolgen und zu beweisen. Laut ihnen nehmen heutzutage die Sexualität und Schönheit der Damen unter den Partnerwahlkriterien den ersten Platz nicht mehr ein und haben wesentlich an Bedeutung verloren. Die modernen Männer sollen schon die Intelligenz und Scharfsinn vor äußeren Charakteristiken stellen. Besonders deutlich lässt sich diese Tendenz in europäischen Ländern und in den USA erkennen, wo die Gleichstellung von Männern und Frauen am stärksten durchgesetzt ist.

Das moderne Leben lässt die Männer ihre Bevorzugungen umdenken

In Anlehnung an die Psychologen kann man behaupten, dass die Vertreter des starken Geschlechts von Natur aus darauf vorprogrammiert sind, äußere Attraktivität an den Damen zu schätzen und sich genau nach dem Aussehen bei der Partnerwahl zu richten. Sie verlassen sich nämlich in großem Maße auf diejenigen Erfahrungen und Informationen, die visuell erhalten werden, und lieben daher wie bekannt mit den Augen. Doch zurzeit muss sich die Menschheit an die sich ständig ändernden Lebensbedingungen gewöhnen und sich ihnen unvermeidlich anpassen. So rücken allmählich in den Vordergrund eher flexible Frauen mit großem geistigen Potenzial und ausgeprägter Anpassungsfähigkeit, die zwar nicht unbedingt höchst attraktiv sind, aber zu einer zuverlässigen Lebenspartnerin werden können.

Sexualität und Fruchtbarkeit fallen dennoch ins Gewicht

Obwohl weibliche Intelligenz immer schwerer zu wiegen beginnt und die Attraktivität der Dame für das gegensätzliche Geschlecht steigert, sollte man die Wichtigkeit solcher Faktoren wie natürliche Schönheit und Gesundheit nicht herabmindern. Für viele Männer stellt die Fortpflanzung nach wie vor eines der Lebensziele dar und sie möchten unbedingt gesunde Nachkommen zur Welt bringen. Also suchen sie sich nicht nur eine gescheite, sondern auch sexuell aktive Dame mit starker Libido. Wenn Sie in dieser Hinsicht nicht die perfekte Lebensgefährtin sind, müssen sie sich schon jetzt darum kümmern und Lovegra rezeptfrei kaufen. Dieses Präparat ist ein weltweit berühmtes Heilmittel für die Frauen, die infolge gewisser psychischer oder physischer Störungen an mangelnder Libido leiden und folglich kaum Genuss vom Intimverkehr bekommen.

Die Anwendung von Lovegra

Zum Einsatz soll Lovegra dann kommen, wenn Sie seit langem zum befriedigenden und vollwertigen Sexualakt nicht fähig sind und wegen schwachen Geschlechtstriebs auf die Intimität verzichten sollten. Dieses Medikament kämpft ja ausgerechnet gegen solche Probleme und hilft, die Freude an Lustspielen wieder finden. Um den gewünschten Effekt zu erzielen und sich endlich einen andauernden Liebesakt zu gönnen, lohnt es sich, eine Pille Lovegra etwa 40 Minuten vor der Intimität zu sich zu nehmen. Während dieser Zeitperiode ist es empfehlenswert, sich dem Vorspiel völlig hinzugeben und sich mit dem Partner gegenseitig zu erregen. So entfaltet sich die Wirkung schnellstmöglich, hält innerhalb von 4 – 6 Stunden an und verleiht der Dame stark ausgeprägte Sexualität, die ihr beim Intimverkehr viele Orgasmen garantiert, weswegen man mindestens probeweise Lovegra kaufen muss.

Veröffentlicht von

Andrea

Ich wollte einen Blog für Frauen machen, die auch Probleme haben einen Orgasmus zu bekommen. Lovegra ist das einzige Produkt welches auch bei jeder Frau wirkt. Somit haben auch wir Frauen wieder mehr Spass im Bett und nicht nur die Männer :-).